Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Home ♦ Regionen Nordenglands: Northumberland

Regionen Nordenglands: Northumberland

Northumberland ist eine so genannte Ceremonial County und ein Unitary District im Nordosten Englands, es ist gleichzeitig der nördlichst gelegene District in England. Im Norden befindet sich die Grenze zu Schottland, im Westen Cumbria, im Süden der County Durham und im Südosten Tyne And Wear sowie im Osten die Küstenregion der Nordsee.

Das Verwaltungszentrum des Districts Northumberland befindet sich in Morpeth.

Northumberland ist dünn besiedelt, insgesamt leben hier nur knapp über 300.000 Menschen. Ein Großteil der Landschaft besteht aus unkultiviertem Moorland, dessen größter Teil heute als Nationalpark geschützt ist. Neben den weiten Moorlandschaften hat Northumberland einen beachtlichen Küstenabschnitt zur Nordsee. Hier findet man vor allem ebene Gebiete vor. Allerdings ist Northumberland tendenziell eher hügelig bis gebirgig. Zwei große Gebirgszüge sind die Cheviot Hills und Whin Sill.

Knapp ein Viertel der Landschaft Northumberlands wurde als Northumberland National Park unter Schutz gestellt. Die Küste von Northumberland genießt als Area Of Outstanding Natural Beauty ebenfalls einen Sonderstatus.

Aufgrund der Lage an der Grenze zu Schottland war Northumberland immer wieder Schauplatz kriegerischer Auseinandersetzungen. Die Dichte an Schlössern in Northumberland ist daher beachtlich. Kaum sonst irgendwo findet man so viele Schlösser - deren bekannteste sicherlich die Schlösser von Alnwick, Bamburgh, Dunstanburgh und Warkworth sind.

Grundsätzlich spielt Northumberland eine wichtige Rolle für das katholisch Christentum in England, immerhin wird Northumberland als Wiege des Christentums in England bezeichnet, dessen Zentrum bildete die Holy Island Lindisfarne.

Northumberland war immer anders und eigen. Die Nähe zu Schottland färbte durchaus ab, außerdem war sich Northumberland als nördlichster Teil Englands immer etwas alleine überlassen. Daher waren auch die Lords Of Norhumberland als Macher Lords ziemlich mächtig und genossen umfassende Rechte. Später zeigte sich jedoch auch, dass Northumberland durchaus eigene Wege gehen wollte und sich immer mal wieder aufständisch zeigte. So war Northumberland das Zentrum der Rising Of The North. Als Zentrum der Katholiken war Northumberland auch immer etwas Außenseiter, man unterstützte die Jakobiten nach der Restauration ganz offen. Im Rückblick wird Northumberland oft als eine Region der Gesetzeslosen bezeichnet. Nicht wenige Gesetzlose suchten die einsamen Regionen der Moore als Rückzugsgebiete.

Später war Northumberland mit den Kohlerevieren der Region dann eine Keimzelle der industriellen Revolution in England. Ohne die Kohle von Northumberland hätte man die Schwerindustrie in der Form wohl nicht hochziehen können. Das ist jedoch Geschichte. Heute gibt sich Northumberland naturverbunden und ländlich. Von der Schwerindustrie sieht man nur noch wenige, auch der Kohlebergbau kam mehr oder weniger zum Erliegen. Da es mit Schottland nicht mehr zu kriegerischen Auseinandersetzungen kommt, spielt Northumberland auch politisch keine tragende Rolle mehr.

Northumberland gehört heute zu den wirtschaftlich schwächsten Regionen in England, allerdings ist die Arbeitslosigkeit andererseits nicht höher als im Landesschnitt. Die Industrie spielt zwar keine große Rolle, dafür ist der Tourismus ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Jährlich besuchen über eine Million Engländer die Region und schätzungsweise 50.000 ausländische Besucher. Für die Region ist das gut, man nimmt so über 150Millionen £ ein. Verglichen mit dem Lake District mit seinen jährlich ca. 12 Mio. Besuchern ist das natürlich nicht viel, für eine dünnbesiedelte Region wie Northumberland ist der Tourismus heute aber überlebensnotwendig.

Kultur und Tradition

Aufgrund der abgeschiedenen Lage und der besonderen Geschichte findet man in Northumberland eine reiche Tradition, welche man so praktisch nirgendwo in England findet. Eine gewisse Verwandtschaft zu den schottischen Lowlands ist dabei immer spürbar.

Northumberland besitzt einen eigenen Tartan bzw. Check, in Schottland wird er häufig Shepherd's Tartan genannt. Auch in der Musik gibt es gewisse Parallelen. Ein traditionelles Instrument sind die Northumbrian Smallpipes. Sie erinnern an den Dudelsack, allerdings wird der Luftbalg unter dem Arm bedient und auch der Chanter ist deutlich anders aufgebaut

Die Musik in Northumberland ähnelt aber der in den schottischen Lowlands. Getanzt wird oft der Rapper Sword, ein schneller Schwert-Tanz, in der Regel zu einem Jig im 6/8Takt getanzt. Außerdem häufig zelebriert wird der Clog dance, eine spezielle Form des Steptanzes.

Küche

In Northumberland gibt es einige Spezialitäten. Besonders bekannt ist die Region für das Cheviot Lamb (Lamm aus den Cheviot Hills) sowie für Meeresspezialitäten. Berühmt sind hier die Craster Kippers, über Eichenholz geräucherte Heringe aus Craster.

In Lindisfarne ist ein von Mönchen produzierter Met bekannt. In Alnwick produziert die berühmte Alnwick Brewing Co. den Alnwick Rum.

In Morpeth wird Mineralwasser aus der Abbey Well hergestellt. Darüber hinaus gibt es eine Reihe guter Farmprodukte wie Kartoffeln, Honig und Käse.

Klima

Aufgrund der nördlichen Position und mit den gebirgigen Teilen gehört Northumberland zu den kältesten Regionen in England. Im Jahr liegt die Durchschnittstemperatur zwischen 7 und 9°C. In Northumberland werden in der Regel die kältesten Temperaturen Englands gemessen. Dafür erhält das Gebiet aufgrund der Lage an der Ostküste vergleichsweise wenig Regen, im Schnitt zwischen 466 and 1060 mm. Die Spitzenwerte werden dabei vor allem im Westen und auf den höheren Punkten erreicht.

Sehenswert in Northumberland (Auswahl)

Hadrian's Wall
Teile des Hadrian's Wall im Northumberland Nationalpark

Parishes in Northumberland (in Klammern geschätzte Einwohnerzahl)

  • Acklington (500)
  • Acomb (1.200)
  • Adderstone mit Lucker (200)
  • Akeld (100)
  • Allendale (2.000)
  • Alnham (100)
  • Alnmouth (600)
  • Alnwick (8.000)
  • Alwinton (80)
  • Amble (6000)
  • Ancroft (900)
  • Bamburgh (400)
  • Bardon Mill (400)
  • Bavington (100)
  • Beadnell (500)
  • Belford (1000)
  • Belsay (400)
  • Bewick (70)
  • Biddlestone (100)
  • Bowsden (150)
  • Branxton (100)
  • Brinkburn (200)
  • Callaly (150)
  • Capheaton (150)
  • Carham (350)
  • Cartington (100)
  • Chatton (400)
  • Cornhill-on-Tweed (300)
  • Craster (350)
  • Cresswell (200)
  • Denwick (250)
  • Doddington (150)
  • Earle (100)
  • Easington (100)
  • East Chevington (3.200)
  • Edlingham (200)
  • Eglingham (360)
  • Ellingham (300)
  • Ellington and Linton (2.700)
  • Elsdon (200)
  • Embleton (700)
  • Ewart (100)
  • Felton (1000)
  • Ford (500)
  • Glanton (200)
  • Harbottle (200)
  • Hartburn (200)
  • Hauxley (200)
  • Hebron (700)
  • Heddon-on-the-Wall (1.500)
  • Hedgeley (300)
  • Hepple (100)
  • Hepscott (900)
  • Hesleyhurst (30)
  • Hollinghill (100)
  • Holy Island (150)
  • Horncliffe (400)
  • Ilderton (100)
  • Ingram (150)
  • Kilham (100)
  • Kirknewton (100)
  • Kyloe (300)
  • Lesbury (900)
  • Lilburn (100)
  • Longframlington (1000)
  • Longhirst (400)
  • Longhorsley (800)
  • Longhoughton (1.500)
  • Lowick (600)
  • Lynemouth (1.800)
  • Matfen (500)
  • Meldon (150)
  • Middleton (100)
  • Milfield 243
  • Mitford (400)
  • Morpeth (14.000)
  • Netherton (200)
  • Netherwitton (300)
  • Newton-by-the-Sea (200)
  • Newton on the Moor and Swarland (800)
  • Norham (500)
  • North Sunderland (1.800)
  • Nunnykirk (100)
  • Ord, Northumberland (1.400)
  • Pegswood (3.200)
  • Ponteland (11.000)
  • Rennington (300)
  • Roddam (100)
  • Rothbury (1.700)
  • Rothley (100)
  • Shilbottle (1.400)
  • Shoreswood (150)
  • Snitter (100)
  • Stamfordham (1.000)
  • Stannington (1.200)
  • Thirston (500)
  • Thropton (400)
  • Togston (300)
  • Tritlington and West Chevington (200)
  • Ulgham (400)
  • Wallington Demesne (400)
  • Warkworth (1.500)
  • Whalton (400)
  • Whittingham (400)
  • Whitton and Tosson (200)
  • Widdrington (60)
  • Widdrington Station and Stobswood (2.400)
  • Wooler (2000)
Anzeige: