Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
HomeBurgen In Nordengland: Helmsley Castle

Burgen in North Yorkshire: Helmsley Castle

Helmsley Castle ist ein Burganlage in Helmsley, North Yorkshire. Das früher auch als Hamlake bekannte Castle steht im Ort, unweit des Marktplatzes.

Helmsley, North Yorkshire
Helmsley, Blick über den Markplatz
im Hintergrund der East Tower des Castle

Ein erstes Castle (vornehmlich aus Holz) wurde um 1120 von Walter L'Espec erbaut. Nach dessen Tod im Jahr 1154 ging das Castle an seine Schwester Adelina, die wiederum mit Peter de Roos verheiratet war. Scheinbar aus der Erbfolge kam Robert De Ros, der um 1186 damit begann, das Castle auf Stein zu bauen. Die Familie lebte in dem Castle, die Nachfahren wurden später die Lords Of Helmsley.

Im 13. und 14. Jahrhundert erfuhr das Castle einige Verstärkungen und Erweiterungen, es blieb bis 1478 in Besitz der Familie De Roos/De Ros.Damals ging es an Richard Duke Of Gloucester, der wiedeurm später zum König Richard III ernannt wurde. Scheinbar hatte er daher auch genug andere Wohnanlagen, er soll sich nicht weiter um seinen Besitz in Helmsley gekümmert haben. Nach seinem Tod ging die Anlage wieder an die Familie De Roos, in dem Fall an Edmund De Roos.

Von Edmund ging Helmsley Castle an seinen Cousin Sir George Manners Of Etal. Dessen Sohn wurde später zum Earl Of Rutland und unter den Rutlands wurde das Castle erneut umgebaut, vor allem die Wohnbereiche wurden modernisiert. 1632 ging Helmsley Castle durch Heirat mit einer Nachfahrin der Rutlands an George Villiers, den 1. Duke Of Buckingham, 1695 wurde es an Charles Duncombe (auch Duncombein) verkauft.

Duncombe war ein erfolgreicher Banker und wurde auch als Politiker sehr erfolgreich, 1708 wurde er Oberbürgermeister von London. Nach Duncombes Tod ging die Anlage an seinen Schwager Thomas Brown, der wiederum den Namen Duncombe annahm. Thomas ließ auf dem Gelände ein neues Landhaus bauen, das Castle wurde danach nicht mehr genutzt und verfiel nach und nach. Die örtliche Bevölkerung nutzte die Anlage der Ruinen für Veranstaltungen und Feiern, später wurde es von der Kommune übernommen und einigermaßen gesäubert.

Die Anlage gehört nach wie vor zum Besitz Duncombe Park (zuletzt der Familie Feversham gehörend), es steht aber unter Verwaltung von English Heritage.

Map