Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
HomeNorth Yorkshire ♦ Holgate Windmill

Holgate Windmill

Die Holgate Windmill ist eine Turmholländer-Windmühle in Holgate, etwas außerhalb vom Stadtzentrum Yorks. Die Windmühle ist insofern eine besondere Attraktion, weil sie (meines Wissens) die letzte ihrer Art in York ist. Im Grund gehört sie auch zu den seltenen Exemplaren an Windmühlen in ganz England und ist zudem eine der wenigen noch bzw. wieder voll funktionsfähigen Windmühlen in England.

Gebaut wurde die Mühle von ihrem ersten Besitzer und Betreiber George Waud. Waud wurde 1717 in Barlow bei Selby geboren. Er kaufte das Land Ende 1768, die Mühle begann mit ihrem Betrieb im Oktober 1770. Die Familie (George Waud, dessen Sohn und danach dessen Sohn) betrieb die Mühle bis 1851. Die Familie verkaufte an John Musham, der an den Müller John Thackwray verpachtete. Musham wiederum verkaufte schon 1855 an Joseph Peart. Peart besaß damals schon einige Mühlen und er ging relativ schnell an den Ausbau der alten Mühle. Ab 1859 wurde die Mühle auf die heutige Größe ausgebaut um mehr produzieren zu können. Peart stellte zunächst William Bean Horseman und später Joseph Chapman als Müller ein. Nach Pearts Ableben sind die Besitzverhältnisse nicht klar belegt, aber Chapman blieb wohl weiter als Müller in Holgate. Der letzte bekannte Müller war Thomas Mollet, letzter bekannter Besitzer war die Familie Gutch, welche die Mühle um 1902 erwarb. Eliza Gutch verkaufte die Mühle 1939 an die York Corportation. 1954 wurde die Mühle mit Grade II geschützt.

2001 bildete man zur Erhaltung der Mühle die Holgate Windmill Preservation Society, 2005 konnte man schließlich die Mühle für Besucher öffnen.

Hinkommen

Unweit der Mühle gibt es eine Bushalte, Linien Richtung Holgate sind die 1, 5, 5A und 59. Der Bahnhof ist knapp 25 Gehminuten von der Mühle entfernt. Parkplätze gibt es bei der Mühle kaum, nicht parken sollte man z. B. am Windmill Rise (Anwohnerparkplätze). Parkmöglichkeiten gibt es an der Acomb Road, der Carlton Tavern Pub hat Besuchern der Mühle bzw. auch denen des Cold War Bunkers das Parken beim Pub erlaubt.

Offen ist normalerweise Samstag und Sonntag sowie an Bank Holiday Montagen. Grundsätzlich jeden Samstag von 10 - 12 Uhr ist der Shop geöffnet (v. a. für den Verkauf von Mehl).

Gruppenbesuche sind nach Voranmeldung möglich, geführte Touren dann von 11.00 bis 16.00 Uhr

Map