Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Home ♦ Shopping in England bzw. Nordengland

Infos zum Shopping in Nordengland

Shoppen kann man in England bzw. in Nordengland ganz gut. Das Angebot in Großstädten ist dabei natürlich besser als auf dem Land. Außerdem haben bekannte Tourismusziele fast schon zwangsläufig ein besseres Angebot als andere Orte vergleichbarer Größe.

Ziemlich ähnlich ist die räumliche Platzierung der Einkaufsmöglichkeiten. In vielen Städten nennt sich die Haupteinkaufsstraße High Street. Hier befinden sich dann klassische Shops, welche Markenwaren und/oder lokale Produkte anbieten. Hier findet man auch typischerweise Metzger, Bäcker, Apotheken und ähnliches. Das nimmt sich nicht viel zu Deutschland. Die Haupteinkaufstage in England sind Samstag und Sonntag. Viele Shops haben auch an Bank Holidays geöffnet, was von den Leuten nur zu gerne genutzt wird. Dann ist auch viel los, allerdings gilt die Öffnung normalerweise nicht für den ersten Weihnachtstag, Neujahr und Ostermontag. Dann haben in der Regel alle Geschäfte geschlossen.

Grundsätzlich haben die meisten Geschäfte in Nordengland täglich offen oder mindestens 6 Tage die Woche.

Klassische Öffnungszeiten

  • Monntag - Samstag: 09.00 bis 17.30 Uhr, große Shops bzw. Malls oft bis 20.00 oder 22.00Uhr.
  • Sonntag 10.00 bis 16.00 Uhr oder 11.00 bis 17.00Uhr.

Ganz große Supermärkte haben nicht selten 24 Stunden offen (außer Sonntag).

Die Öffnungszeiten in kleinen Orten sind in der Regel deutlich kürzer. Hier gibt es auch oft einen kurzen Tag in der Woche, an dem die Geschäfte schon um 13.00 Uhr schließen. Das ist häufig der Mittwoch.

Die Geschäftsstruktur ähnelt denen in anderen Ländern. In den Geschäftsstraßen/High Streets gibt es kleinere Shops. Die ganz großen Geschäfte und Supermärkte haben sich schon lange aus den Zentren Richtung grüne Wiese außerhalb der Städte verzogen. Dort findet man dann große nationale Supermärkte wie ASDA, Co-op, Tesco, Waitrose oder Budgens ebenso wie bekannte deutsche Anbieter. Außerdem wurden viele große Retail Centre gebaut, wo dann auch andere bekannte Anbieter ihre Artikel feilbieten (Marks & Spencer, Debenhams, Woolworths, Argos, House Of Fraser usw.).

Anzeige: