Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Home ♦ Essen und Trinken in Nordengland

Essen und Trinken in Nordengland

Grundsätzlich hat sich das Essverhalten auch in Großbritannien etwas geändert. Das traditionelle üppige Frühstück wird nur zu oft durch das karge kontinentale Frühstück ersetzt. Dennoch kann man grob festhalten: in England fällt das Frühstück traditionell kräftiger aus, das Mittagessen klein und dafür isst man dann abends das Hauptgericht.

Typische Zeiten:

  • Breakfast/Frühstück- 7:00 bis 9:00 Uhr
  • Lunch/Mittagessen - 12:00 bis 13.30 Uhr
  • Dinner (auch Supper oder Tea)/Abendessen - 18:30 bis 20:00 Uhr

Traditionell findet man aber noch andere Regelungen. Dann fällt das Frühstück normal aus, mittags isst man die Hauptmahlzeit und dafür ist dann von 17.30 bis 18.30 der klassische Tea mit einer Kleinigkeit üblich.

Etwas anders sieht die Sache sonntags aus, dann wird in vielen Familien mittags die Hauptmahlzeit gegessen. Typisch ist hier ein Roast Dinner mit Roast Beef, Yorkshire Pudding und Gemüse (Erbsen, Karotten) und Kartoffeln.

English Breakfast
Einmal Breakfast mit alles!

Frühstück - Breakfast

Das typische englische Frühstück gibt es heute nicht immer. Dieses klassische Frühstück besteht aus Spiegelei, gebratenem Speck, Würstchen, Wurstscheiben, Toastbrot, Bohnen, Tomaten und manchmal Pilzen.

Heute erhält man eher eine Schale Cerealien, eine Scheibe Toast, Orangensaft und eine Tasse Kaffee. Wenn es gut läuft, erhält man beide Varianten zusammen - das ist aber nicht die Regel.

Speziell im Winter erhält man oft den klassischen Porridge, im Winter wählt man dieses kräftigende und sattmachende kurze Frühstück gerne.

Übrigens: wer das klassische englische Frühstück will, der sollte immer schauen, ob Full English oder The Full English Fry-up angeboten wird.

Mittagessen - Lunch

Da die Kinder unter der Woche in der Schule sind und die Leute in der Regel arbeiten, gibt es während der Woche meist nur kleine Lunches. Standard ist hier das Sandwich, das es in allen erdenklich Belagarten gibt. Relativ klassisch sind die beiden Weißbrotscheiben, was dazwischen ist, dem sind kaum Grenzen gesetzt. Häufig werden Sandwiches auch butty oder sarnie genannt.

Speziell sonntags isst man dann jedoch mittags eine Hauptmahlzeit, da man hier innerhalb der Familie zusammen sein kann. Es gibt dann häufig das klassische Roast Dinner oder man bruncht, zieht also Frühstück und Mittagessen zusammen.

Roastbeef mit Yorkshire Pudding
Klassisch: Roastdinner mit Roastbeef, Gemüse, Kartoffeln und Yorkshire Pudding

Abendessen - Dinner

Das Dinner wird auch Tea oder Supper genannt. Es handelt sich um das Abendessen, welches unter der Woche normal die Hauptmahlzeit darstellt. Typisch für ein Dinner ist Meat And Two Veg, d. h. man reicht Fleisch und zwei Sorten Gemüse. Dabei werden Kartoffeln als Gemüse betrachtet. Über das Ganze kommt normal eine braune Bratensauce.

Andere typische Saucen: zu Rind gibt es oft eine heiße weiße Rettichsauce. Zu Schwein wird oft eine süßliche Apfelsauce gereicht und zum Lamm die klassische Minzsauce.

Allerdings hat sich auch in England viel geändert, die Traditionen werden nicht mehr überall eingehalten. Letzten Umfragen zu Folge wird zum Dinner heute am häufigsten Curry (also indisch mit Curry) gegessen. Grundsätzlich haben Reis- oder Pastagerichte dem klassischen Meat And Two Veg etwas den Rang abgelaufen.

Typische Speisen und Produkte aus Nordengland

Anzeige: