Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
HomeStädte und Orte in Nordengland: Burton Agnes (Burton Agnes Manor House, Burton Agnes Hall)

Städte und Orte in Nordengland: Burton Agnes (Burton Agnes Manor House, Burton Agnes Hall)

Landesinfo
Einwohner: ca. 500
Vorwahl: 01262
Postcode: YO25
Region: Yorkshire And The Humber

Burton Agnes ist ein Dorf in den Yorkshire Wolds, an der A614 zwischen Driffield und Bridlington gelegen. Der Ort ist vor allem für das hier gelegene Herrenhaus Burton Agnes Hall und das unweit gelegene Burton Agnes Manor House bekannt. Die Dorfkirche St. Martin ist zudem ein Grade I gelistetes Gebäude. Diese drei Sehenswürdigkeiten liegen relativ nahe beieinander nördlich der Hauptstraße.

Entlang der Hauptstraße gibt es noch eine Post Office, am Abzweig Station Road wurde der Ökopark mit dem Burton Agnes Pond angelegt. Ansonsten ist die touristische Infrastruktur überschaubar, beim Manor House bzw. der Hall gibt es ein Cafe, das war es mehr oder weniger.

Burton Agnes Manor House

Nahe der Burton Agnes Hall steht das ältere Burton Agnes Manor House, welches ursprünglich um 1173 erbaut wurde. Es ist ein Gebäude aus normannischer Zeit mit einem sehr gut erhaltenen Gewölbekeller. Das ursprüngliche Gebäude wurde später mit dem jetzt zu sehenden Backstein ummantelt.

Das Manor House ist Grade I gelistet, es ist in der Hauptsaison normalerweise von 11.00 bis 17.00Uhr für Besucher offen.

Burton Agnes Hall

Burton Agnes Hall ist ein Herrenhaus, welches zwischen 1601 und 1610 für Sir Henry Griffith nach Plänen von Robert Smythson im elizabethanischen Stil erbaut wurde. Das prächtige Haus gehört nach Ansicht von Fachleuten zu den schönsten 20 Herrenhäusern in Großbritannien.

Interessant ist die Hauptfassade, welche sozusagen um eine Etage erhöht wurde. Auf dem 2. Stock befindet sich die beeindruckende Logn Gallery. Insgesamt hat man beim Bau auch besondern Wert auf die Gestaltung der sofort zu sehenden Hauptfassade mit den vielen Fenstern und Ausbauten gelegt.

Zum Haus gehört ein großer Garten mit einer Vielzahl verschiedener Pflanzen, darunter die nationale Sammlung von Glockenblumen.

Über das Jahr finden einigen Events statt, Märkte, Historische Gespräche, ein Jazz und Blues Festival, Gartentouren und Infoveranstaltungen zum Thema Gärtnerei. Zur Hall gehört ein Gartenshop, es gibt auch ein Cafe.

Das Gebäude ist nach wie vor in Familienbesitz, es ist Grade I gelistet und für Besucher geöffnet. Offen ist normal von Ende März bis Ende Oktober täglich von 11.00 bis 17.00Uhr, das Christmas Opening beginn normalerweise Mitte November.

Map